In diesem Blog veröffentlichen wir -- die Familie Rietschel -- unsere Erfahrungen beim Bau unserer Doppelhaushälfte am Rande Münchens mit der Firma Lemmer&Fuchs Bauunternehmung GmbH.

Es handelt sich dabei um einen rein privaten Blog zur Dokumentation des Baufortschritts -- für uns selbst, sowie Freunde und Bekannte. Wir sind weder gegenüber unserem Architekten, noch dem Generalunternehmer oder einem anderen in dem Blog genannten Unternehmen in irgendeiner Weise zu positiver Berichterstattung verpflichtet und geben hier ausschließlich die von uns gemachten Erfahrungen in so objektiver Weise wie möglich wieder.

Desweiteren würden wir uns natürlich freuen, wenn wir auch dem einen oder der anderen zukünftigen Bauherrn/-in mit unseren Erfahrungen weiterhelfen und ggf. sogar vor (teuren) Fehlentscheidungen bewahren können (denn schließlich lernt man aus Fehlern am besten und aus denen von anderen noch dazu am preiswertesten).

Kommentare   

0 #2 RE: ÜberBauherr 2016-07-17 18:58
zitiere Geiselhart Gerhard:
Leider kann ich in Ihren Blog keine Bau-Abschlussbewertung von Lemmer und Fuchs nachlesen


Der aktuell m Baublog dargestellte Stand entspricht (leider) weitgehend dem aktuellen Stand auf der 'Baustelle'.

Durch die aktuelle Grundwassersituation können wir noch nicht mit der Erstellung des KG loslegen (aktuell ist das der Grundwasserspiegel knapp 50cm zu hoch und wir können nur max. 20cm abpumpen). Wir hoffen, dass der GW-Spiegel bis Ende August so weit gesunken sein wird, dass dann mit den Arbeiten begonnen werden kann.

Was ich bisher als 'Bewertung' über Lemmer&Fuchs schreiben kann, das ist, dass die uns zur Freigabe vorgelegten Werkpläne einige recht schwerwiegende Fehler aufwiesen (Beispiele sind: ein Lichtschacht, zu dem es im KG kein Fenster gibt; die falsche Ausrichtung von Fenstern; der Gartenwasseranschluss im Vorgarten; eine Legende im Werkplan, in dem Dinge auftauchen, die gar nicht im Plan selbst enthalten sind, dafür fehlen aber wieder Erklärungen zu den im Plan verwendeten Abkürzungen). Das sieht sehr danach aus, als ob bei Lemmer&Fuchs unser Werkplan von einem Praktikanten gezeichnet und ohne Prüfung an uns geschickt wurde.

Zusätzlich gab es noch Diskussionen bzgl. der von uns beauftragten kontrollierten Wohnraumlüftung. Die wird -- wie sich jetzt herausgestellt hat -- nicht alle Räume belüfteten (wenn wir auch die Lagerräume im Keller belüften und entfeuchten wollen, dann würde das 2000EUR Aufpreis kosten). Die von uns vor Monaten angefragte Kanalnetzberechnung zur KWL haben wir bisher ebenfalls trotz mehrmaliger Nachfrage noch nicht erhalten.

Neben der sehr unglücklichen Situation mit dem iin diesem Jahr extrem hohen Grundwasserspiegel -- für den Lemmer & Fuchs natürlich nichts kann -- insgesamt noch nicht der beste Eindruck von diesem GÜ.Ich hoffe, dass sich dieses Bild im Verlaufe des Projekts noch bessert. In diesem Fall werde ich diese Dinge natürlich mit in den Blog aufnehmen und hoffe (für Lemmer&Fuchs und natürlich auch für uns), dass ich dann ein besseres Licht auf das Bauunternehmen werfen kann.
Zitieren
+1 #1 Erfahrung mit Lemmer und FuchdGeiselhart Gerhard 2016-07-17 18:34
Hallo, wir wollen ev. auch mit Lemmer und Fuchs ein Hausprojekt realisieren. Leider kann ich in Ihren Blog keine Bau-Abschlussbewertung von Lemmer und Fuchs nachlesen. Wie komme ich zu dösen Details? Bitte um Rückinfo. Mit freundlichen Grüßen: Geiselhart Gerhard
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren